Skip to main content

DREI MANN AUF EINEM PFERD: Weltfremder Dichter kommt in schlechte Gesellschaft




"DREI MANN AUF EINEM PFERD" stellt ein deutsches Lustspiel dar, das am 03. Oktober 1957 im Stuttgarter Palast-Lichtspielhaus seine Urauffuehrung erlebte. Der Film ist ein turbolenter Schwank, in dem der herausragende Komoediant Walter Giller, welcher am 15. Dezember 2011 im Alter von 84 Jahren verstarb, eine der Hauptrollen spielte. Daneben traten auch Gillers Ehefrau, Nadja Tiller, sowie andere grossartige Schauspieler der damaligen Zeit wie Willy Millowitsch, Walter Gross, Gardy Granass und Theo Lingen auf.

Kurze Handlungsbeschreibung:

Erwin Tucke (Walter Giller) ist Autor eines Postkartenverlages und verdient damit seine Broetchen. Waehrend der Verlagsinhaber an ihm gutes Geld macht, herrscht beim weltfremden Poeten stets Ebbe in der Kasse. Zum einjaehrigen Hochzeitstag fehlt ihm sogar das Geld, seine Frau Ulla (Gardy Granass) mal so richtig ausfuehren zu koennen. Da kommt ihm der Auftrag, fuer eine Barsaengerin namens Kitty (Nadja Tiller) einen Schlagertext zu schreiben, gerade recht.

Dummerweise spricht er im Lokal dem Wiskey zu sehr zu und geraet darueber mit drei Gaunern ins Gespraech, die er mit seinem Wissen ueber ein todsicheres Wettsystem ueberrascht. Nachdem Erwins Tipps sich als richtig erweisen, sind die Ganoven von ihrem neuen Freund regelrecht begeistert. Man zockt die ganze Nacht durch, und als er am kommenden Morgen stark angeheitert zu Hause erscheint, findet Gattin Ulla gar Spuren von Lippenstift in seinem Gesicht, was zu zahlreichen Verwirrungen fuehrt...


Run time 86 minutes 36 seconds
Audio/Visual sound, color

Reviews

There are no reviews yet. Be the first one to write a review.
In Collection
Comedy Films
In Collection
Feature Films
In Collection
Movies
Uploaded by
Kaisermail
on 12/18/2011
Views
2,927
Favorites
1